Mittwoch, 15. Februar 2017

Wunschbuch-Wednesday #15

https://wurm-sucht-buch.blogspot.de/p/blog-page_5.html?showComment=1479405320674
Eine Aktion von Wurm sucht Buch

Der Wunschbuch-Wednesday findet jeden Mittwoch statt und jeder darf mitmachen. Die erste Aufgabe ändert sich wöchentlich, die anderen beiden bleiben immer gleich. Alles weitere erfahrt ihr bei Wurm sucht Buch. =) Viel Spaß!



1. Stelle ein Buch deiner WuLi vor, das ein Teil einer Reihe ist, die mehr als drei Teile umfasst.

Autor: George R. R. Martin
Titel: Der Sohn des Greifen
Reihe: Das Lied von Eis und Feuer, Teil 9
Verlag: penhaligon
Genre: Fantasy
Erscheinungsjahr: 2012
ISBN: 9783764531041


Klappentext

Die Sieben Königreiche zerfallen weiter im Machtkampf der großen Adelshäuser, die einander eifersüchtig belauern in ihrer Gier nach dem Eisernen Thron. Einigkeit finden sie nur in ihrem Misstrauen gegen Daenerys Targaryen, der rechtmäßigen Erbin der Krone. Gemeinsam mit ihren drei Drachen und einer stetig wachsenden Armee greift sie vom Osten aus nach der Herrschaft über Westeros. Die größte Gefahr droht derweil jedoch aus dem Norden, wo schreckliche Geschöpfe sich erheben, um die Menschen des Südens zu überrennen. Allein Kommandant Jon Schnee und seine wenigen tapferen Männer von der Nachtwache stemmen sich verzweifelt gegen diese finstere Übermacht …


2. Warum möchtest du dieses Buch lesen?
Die Reihe ist mittlerweile wohl schon jedem ein Begriff, aber da die meisten Reihen drei Teile umfassen und ich bei dieser erst die ersten acht gelesen habe, habe ich mich hierfür entschieden. Ich liebe die Bücher und die Serie einfach, sie ist so unfassbar spannend und umfasst einfach alles - Liebe, Action, Fantasy... Nur aus bloßem Zeitmangel habe ich die letzten beiden erschienenen Bücher noch nicht verschlungen, aber das wird nicht mehr lange dauern. Ihr werdet weinen, lachen, mitfiebern, schockiert sein, Charaktere zuerst hassen und später eure Meinung ändern. Ich kann die Reihe nur jedem wärmstens ans Herz legen, egal ob ihr Fantasy mögt oder nicht, lest es! =D

3. Infos zum Autor/ zur Autorin.
George Raymond Richard Martin wurde 1948 in New Jersey geboren. Sein Bestseller-Epos Das Lied von Eis und Feuer wurde als die vielfach ausgezeichnete Fernsehserie Game of Thrones verfilmt. George R.R. Martin wurde u. a. sechsmal der Hugo Award, zweimal der Nebula Award, dreimal der World Fantasy Award (u.a. für sein Lebenswerk und besondere Verdienste um die Fantasy) und dreimal der Locus Poll Award verliehen. 2013 errang er den ersten Platz beim Deutschen Phantastik Preis für den Besten Internationalen Roman. Er lebt heute mit seiner Frau in New Mexico.
(Quelle: Penhaligon


Liebe Grüße,
Nimue 

Montag, 6. Februar 2017

Rezension: Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche

(Hier bestellen)

Autor: Marie Lu
Titel: Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
Reihe: 1. Teil
Verlag: Löwe 
Genre: Jugendbuch
Erscheinungsjahr: 2017
ISBN: 9783785583531



Klappentext

Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe ...

1. Satz

Morgen früh werde ich sterben.

Meine Meinung

Das Cover finde ich sehr stimmig, da es gut zu Adelinas Beschreibung passt aber nicht zu viel verrät. Der Schreibstil ist einfach gehalten und so lässt sich die Geschichte angenehm lesen. Die Perspektivwechsel waren für mich auch sehr interessant und haben das ganze gut aufgelockert. Und die Welt hat mir auch gut gefallen und mich an das alte Italien, besonders an Venedig erinnert. Ich finde, der Schauplatz ist gut gewählt und stimmig.

Die Charaktere haben mich lange Zeit kaum für sich gewinnen oder irgendwie berühren können, da sie alle – abgesehen von Adelina und Raffaele – sehr schlicht und undurchsichtig gehalten sind und man kaum etwas über sie erfahren hat. Adelina passt nicht in das typische Heldinnen-Schema, in ihr lauert eine dunkle Kraft, mit der sie noch umzugehen lernen muss. Ich konnte leider keine richtige Bindung zu den Charakteren aufbauen und hätte mir wirklich gewünscht, dass sie detaillierter beschrieben worden wären.

Der Anfang des Buches gefiel mir noch sehr gut, da es direkt zur Sache ging und sehr spannend war. Adelinas Schicksal hat mich sehr bewegt, denn sie ist nach dem Blutfieber schwer gezeichnet und muss unter ihrem gewalttätigen Vater leiden, der sie deswegen hasst. Streckenweise hatte das Buch dann einige Längen und ich konnte mich einfach nicht mehr so richtig dafür begeistern. Die Grundidee hat mir gut gefallen und auch der Einstieg war sehr spannend aber die Charaktere empfand ich als zu blass, die Handlung wurde zu langatmig und ich konnte den roten Faden leider nicht mehr sehen.


Dienstag, 31. Januar 2017

Gemeinsam Lesen #199


Eine Aktion von Schlunzenbücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich fange jetzt "Dark Canopy" von Jennifer Benkau an und bin dementsprechend erst auf Seite 7.


http://www.script5.de/titel-0-0/dark_canopy-5390/

Klappentext
Stell dir vor, du musst täglich ums Überleben kämpfen. 
Stell dir vor, dein Gegner ist unbesiegbar.
Stell dir vor, du kommst ihm zu nah.
Stell dir vor, du verliebst dich in ihn. 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Ich hatte immer behauptet, der erste Percent, der in meinen Wurfradius tritt, würde ihn nicht lebend verlassen.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch los werden?
Das Buch ist bisher völlig an mir vorbei gegangen, obwohl es ja wohl sehr gut sein soll. Der Klappentext verrät nicht viel und ich weiß noch nicht genau, was mich erwarten wird, außer einer Dystopie. Eine Freundin hat es mir ausgeliehen und ich bin schon sehr gespannt. =) 
 
4. Auf welches Buch hast du dich schon mal total gefreut und wurdest enttäuscht?
Hmm... Ein Titel ist zum Beispiel "Haus der Geister" von John Boyne, davon hatte ich mir mehr versprochen. Auch vom "Abenteuer Hippie Trail" war ich letztendlich nicht so begeistert, dabei hatte ich mir von dem Buch wirklich viel versprochen, aber die Umsetzung war einfach nicht so toll. "Die Achse meiner Welt" war auch eines dieser Bücher, dass so sehr gehyped wurde und mir persönlich gar nicht so gut gefiel. Aber meistens habe ich doch Glück mit der Wahl meiner Bücher und werde selten wirklich enttäuscht. =)





Willst du auch mit uns gemeinsam lesen?
Dann beantworte die Fragen auf deinem Blog und hinterlasse hier einen Link, damit wir dich besuchen können. Du kannst sie auch in den Kommentaren beantworten. Schön ist es natürlich, wenn ihr euch gegenseitig besucht und so ins Gespräch kommt :)
Man darf jederzeit einsteigen und die Fragen dürfen auch nach Dienstag im Laufe der Woche beantwortet werden. Mehr Infos zur Aktion findest du hier.

Freitag, 27. Januar 2017

Rezension: Love and Confess

(Hier bestellen)

Autor: Colleen Hoover
Titel: Love and confess
Verlag: dtv 
Genre: Jugendbuch
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: 9783423740128



Klappentext

Vor fünf Jahren hat Auburn ihre erste große Liebe in Dallas zurücklassen müssen, verbunden mit einem Schmerz, den sie bis heute nicht ganz überwunden hat. Als sie eines Abends im Schaufenster einer Kunstgalerie Briefe mit anonymen Bekenntnissen entdeckt, ist sie zutiefst berührt, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich. Niemand soll von ihrer Vergangenheit wissen; vor allem nicht Owen, der junge Künstler mit den grünen Augen, der sich von den Geschichten anderer Menschen für seine Bilder inspirieren lässt. Vom ersten Augenblick an fühlt sie sich zu ihm hingezogen und Owen geht es nicht anders. Die beiden verlieben sich mit ungeahnter Wucht ineinander. Doch auch Owen hat ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht, was ihnen wichtig ist.

1. Satz

In dem Wissen, dass ich heute zum letzten Mal hier sein werde, stoße ich die Schwingtür auf und trete in die Eingangshalle.

Meine Meinung

Am Anfang fand ich die Geschichte noch etwas unspektakulär und ich habe mich gefragt, ob es zu unrecht so gehyped wurde aber das hat sich schnell geändert, denn dann hatte mich das Buch in seinen Bann gezogen.

Ich habe die ganze Zeit so mit Auburn mitgefiebert und mich ständig gefragt, wie sich alles für sie nur wieder zum Guten wenden könnte, da es einfach so ausweglos schien. Ihre Geschichte hat mich so gefesselt und bewegt, dass es mich zum Weinen gebracht hat. Sie hat für ihr Alter so viel Stärke bewiesen, einfach bewundernswert. Und auch für Owen konnte ich mich total begeistern. Die Idee mit den Geständnissen, die er als Inspiration für seine Bilder nutzt, hat mir besonders gut gefallen und jedes einzelne hat mich sehr berührt. Owens Bilder sind ebenfalls unglaublich ausdrucksstark und eine tolle und sehr schöne Ergänzung.

Die Geschichte wird abwechselnd aus Auburns und Owens Sicht erzählt, was dem ganzen für mich eine nette Abwechslung und spannende Perspektivenwechsel einbrachte. Der Schreibstil ist zwar einfach gehalten aber trotzdem wurde mir nie langweilig.
Und obwohl es natürlich um große Gefühle, Schmerz und Verluste geht empfand ich es niemals als kitschig oder abgehoben. Es hat unheimlich Spaß gemacht Owen und Auburn zu begleiten und das Ende war einfach nur der Hammer, sehr berührend und romantisch.

Abschließend würde ich das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Auch wenn es wohl nicht an ihre anderen Werke heranreichen soll hat es mir sehr gut gefallen und wird sicher nicht das letzte Buch von Frau Hoover für mich sein.


Dienstag, 17. Januar 2017

Gemeinsam Lesen #197


Eine Aktion von Schlunzenbücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Wo Milch und Honig fließen" von Grace McCleen und bin auf Seite 187.


https://www.randomhouse.de/ebook/Wo-Milch-und-Honig-fliessen/Grace-McCleen/DVA-Belletristik/e416997.rhd



Klappentext
Am Anfang war ein leeres Zimmer, ein bisschen Licht, ein bisschen Zeit. Ich sagte: "Ich werde Felder machen", und ich machte sie aus Teppichbodenstücken und braunem Cord. Dann machte ich Flüsse aus Krepppapier und glänzender Alufolie und Berge aus Pappmachee und Rinde. Und ich betrachtete die Felder, die Flüsse und die Berge, und ich sah, dass sie gut waren.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Diese Woche kam Vater jeden Tag um sechs mit dem Bus nach Hause.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch los werden?
Judith ist ein Mädchen, dass anders ist als ihre Klassenkameraden. Auch ihr Vater hat bestimmte religiöse Vorstellungen und macht sich und ihr damit nicht immer Freunde. Er versteht sie nicht und sie flüchtet in ihre eigene kleine Welt, die sie aus Abfallresten in ihrem Zimmer erschafft. 
Ich finde das Buch sehr interessant. Es ist anders als ich erwartet hatte und auf jeden Fall sehr bewegend und emotional. Ich bin jetzt ungefähr bei der Hälfte und kann schon sagen, dass ich es auf jeden Fall weiterempfehlen würde.

4. Belastet dich ein hoher SuB oder freut er dich sogar?

Hmm... Mein SuB ist ziemlich hoch. Ich sehe und kaufe mir ständig neue Bücher, die ich gerne lesen möchte und mein SuB bleibt unverändert oder wächst sogar noch. Ich mache mir da nicht so oft bewusst Gedanken drüber, deswegen würde ich nicht sagen, dass es mich "belastet". Aber mir ist natürlich schon klar, dass ich ruhig öfter mal Bücher von meinem SuB lesen sollte, schließlich wollte ich die auch alle irgendwann mal haben. Hachja, es erscheinen einfach viel zu viele tolle neue Bücher, ich komme nicht hinterher.


Willst du auch mit uns gemeinsam lesen?
Dann beantworte die Fragen auf deinem Blog und hinterlasse hier einen Link, damit wir dich besuchen können. Du kannst sie auch in den Kommentaren beantworten. Schön ist es natürlich, wenn ihr euch gegenseitig besucht und so ins Gespräch kommt :)
Man darf jederzeit einsteigen und die Fragen dürfen auch nach Dienstag im Laufe der Woche beantwortet werden. Mehr Infos zur Aktion findest du hier.